Prof. Dr. Heinz Reinders - Vita

Prof. Dr. Heinz Reinders ist Inhaber des Lehrstuhls Empirische Bildungsforschung an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind Sozialisation in Kindheit und Jugend, Migrations- sowie Evaluationsforschung mittels quantitativer und qualitativer Forschungsmethoden.

2016

  1. Jury-Mitglied des Bildungspreises der Deutschen Akademie für Fußballkultur (seit 2014).
  2. Mitglied der Deutschen Akademie für Fußballkultur.

2015

  1. Jury-Mitglied der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg.

2014 

  1. Jury-Mitglied des Stiftungspreises der Dirk-Nowitzki-Stiftung (seit 2012).
  2. Gründungsdirektor des Nachwuchsförderzentrums für Juniorinnen.

2012

  1. Auszeichnung für Service Learning als "Ausgewählter Ort 2012" im Rahmen des Wettbewerbs "365 Orte im Land der Ideen". 
  2. Gastprofessur an der Université de Fribourg, CH.

2007

  1. Lehrstuhlinhaber und Professor für Empirische Bildungsforschung an der Universität Würzburg.
  2. Mitglied der Expertenkommission des Carl-Bertelsmann-Preis 2007.
  3. Gastprofessur an der Université de Fribourg, CH.

 2006

  1. Geschäftsführender Herausgeber der Zeitschrift Diskurs Kindheits- und Jugendforschung (bis 2009).
  2. Habilitation - Venia legendi für Erziehungswissenschaft.

 2003/04

  1. Forschungsaufenthalt am Life Cycle Institute (Prof. Dr. James Youniss) der Catholic University of America, Washington, D.C.

 2002

  1. Förderpreis für »Ausgezeichnete Arbeiten junger Erziehungswissenschaftler« der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft.
  2. Aufnahme in das »Eliteförderprogramm für Postdoktoranden« der Landesstiftung Baden-Württemberg.

 2001

  1. Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl Erziehungswissenschaft II (Päd. Psychologie) der Universität Mannheim (Prof. Dr. M. Hofer).
  2. Abschluß der Dissertation zum Thema »Politische Sozialisation Jugendlicher in der Nachwendezeit« (Prof. Dr. H. Merkens/ Prof. Dr. R. Münchmeier).

 1999

  1. Promotionsstipendium des Landes Berlin.

 1998-2001

  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Empirische Erziehungswissenschaft der Freien Universität Berlin (Prof. Dr. H. Merkens).

 1995-1998

  1. Studium Erziehungswissenschaft, Psychologie & Soziologie an der Freien Universität Berlin.

 

Mitgliedschaften

  1. Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft
  2. European Educational Research Association
  3. Society for Research on Adolescence
  4. European Association for Research on Adolescence
  5. Arbeitsgemeinschaft Empirische Pädagogische Forschung


Gutachtertätigkeiten

  1. ahpgs Akkreditierungsagentur
  2. Alexander von Humboldt-Stiftung
  3. aqas Akkreditierungsagentur
  4. Deutsche Akademie für Fußballkultur
  5. Dirk-Nowitzki-Stiftungspreis
  6. Deutsche Forschungsgemeinschaft
  7. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung
  8. European Journal of Psychology
  9. European Journal of Psychology of Education
  10. Stiftung Kinderland Baden-Württemberg
  11. Wissenschaftliche Kommission, Niedersachsen
  12. Zeitschrift für Erziehungswissenschaft
  13. Zeitschrift für Pädagogik
  14. Zeitschrift für Grundschulforschung 
Zuletzt aktualisiert: 07 Februar 2017