WELT - Junge Türkinnen sind selbstbewusst

Zuletzt aktualisiert: 03 September 2011

In ihrer Online-Ausgabe vom 31.07.2009 berichtet Die WELT:


Studie: Junge Türkinnen sind selbstbewusst

Würzburg - Ein Großteil der in Deutschland lebenden türkischen Mädchen ist selbstbewusst, gut integriert und hat klare Vorstellungen von der eigenen Zukunft. Das geht aus einer Studie des Würzburger Bildungsforschers Heinz Reinders hervor. Die Untersuchung entkräfte das Vorurteil, dass türkische Mädchen brav den Wünschen ihrer Eltern folgten und sich auf ein Leben als Hausfrau und Mutter vorbereiteten, sagte Reinders.Für die Studie wurden zwischen 2005 und 2008 insgesamt 400 Mädchen und 430 Jungen türkischer Herkunft an Hauptschulen in der Rhein-Neckar-Region befragt. Mehr...


Die ZEIT - Türkische Mädchen wissen, was sie wollen

Zuletzt aktualisiert: 02 September 2011

In der Ausgabe vom 30.07.2009 berichtet DIE ZEIT:


Türkische Mädchen wissen, was sie wollen

Brav und erpicht auf die Rolle als Hausfrau und Mutter? Weit gefehlt, hat eine Studie der Uni Würzburg herausgefunden und räumt mit Klischees über junge Türkinnen in Deutschland auf

In ihrer Studie widerlegen Heinz Reinders und Robert Emmerich von der Empirischen Bildungsforschung an der Universität Würzburg verbreitete Klischeebilder wie dieses: Türkische Mädchen machen brav, was ihre Eltern sagen. Laut Ergebnis sind sie sogar selbstbewusster als die Jungen und nehmen sich das Recht heraus, gegenüber ihren Eltern eine eigene Meinung zu vertreten. Mehr...


Süddeutsche - Integrierte Türkinnen

Zuletzt aktualisiert: 01 September 2011
In der Ausgabe vom 31.07.2009 berichtet die Süddeutsche Zeitung über die Migrationsstudie:

Integrierte Türkinnen

Wünburg- Ein Großteil der in Deutschland lebenden türkischen Mädchen ist selbstbewusst, gut integriert und hat klare Vorstellungen von der eigenen Zukunft. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Studie ds sWürzburger Bildungsforschers Heinz Reinders hervor. Die Untersuchung entkräftet das Vorurteil, dass türkische Mädchen brav den Wünschen ihrer Elten folgten und sich auf ein Leben als Hausfrau und Mutter vorbereiteten, sagte Reinders. Für die Studie wurden zwischen 2005 und 2008 iinseesamt 400 Mädchen und 430 Jungen türkischer Herkunft an Hauptschulen in der Rhein-Neckar-Region befragt. Dabei gaben 77 Prrszent der Madchen an, ihre Freunde selbst wählen zu wollen. 85 Prozent sagten, dass sie ihren Eltern gegenüber eine eigene Meinung verträten. 15 Prozent der Jungen, aber nur 11 Prozent der Mädchen hätten den Wunsch, in ihr Heimatland zurückzukehren.

TAZ - Junge Türkinnen bieten Paroli

Zuletzt aktualisiert: 31 August 2011

In ihrer Ausgabe vom 31.07.2009 berichtet die taz über die Migrationsstudie:


Junge Türkinnen geben Paroli

Eine Befragung von Hauptschülern und -schülerinnen türkischer Herkunft ergab: Die Mädchen sind unabhängiger und selbstbewusster als ihre Brüder. Das Klischee des schüchternen und gehorsamen türkischen Mädchens hält einer Überprüfung in der Praxis nicht stand. Das ergab eine Befragung der Uni Würzburg unter 830 HauptschülerInnen türkischer Herkunft. "Zurückhaltende türkische Mädchen sind deutlich seltener anzutreffen als selbstbewusste und gut integrierte junge Türkinnen", so der Leiter der Studie, Heinz Reinders. Mehr...

MainPost - Junge Türkinnen pochen auf Autonomie

Zuletzt aktualisiert: 30 August 2011

In der Ausgabe vom 31.07.2009 berichtet die MainPost über die Migrationsstudie:


Junge Türkinnen pochen auf ihre Autonomie

Studie der Universität Würzburg kommt zu überraschenden Ergebnissen

Laut einer Studie, die an der Universität Würzburg vorgestellt wurde, streben türkische Mädchen stärker nach Unabhängigkeit als ihre männlichen Altersgenossen. Das ist das überraschende Ergebnis einer Befragung von 400 Mädchen und 430 Jungen im Alter von zwölf bis 17 Jahren. Mehr...

Die ZEIT - Türkinnen selbständiger als ihre Brüder

Zuletzt aktualisiert: 29 August 2011
In der Ausgabe vom 06.08.2009 wird die Migrationsstudie in einem Kurzinterview mit Prof. Reinders erläutert:

Türkischstämmige Mädchen wollen selbstständiger sein als ihre Brüder

DIE ZEIT: Sie haben 830 türkischstämmige Hauptschüler über das Verhältnis zu ihren Eltern befragt. Was ist das wichtigste Ergebnis Ihrer Studie?

HEINZ REINDERS: Dass die türkischstämmigen Mädchen gegenüber ihren Eltern eine größere Selbstständigkeit einfordern als die Jungen.

DIE ZEIT: Woran Iässt sich das festmachen? 

REINDERS: Zum Beispiel an der Berufswahl. 77 Prozent der Mädchen wollen sich dabei von den Eltern nicht reinreden lassen. Bei den Jungen sind es nur 62 Prozent. 85 Prozent der Mädchen gaben an, gegenüber den Eltern eine eigene Meinung zu vertreten, bei den Jungen waren es 76 Prozent. Und die Mädchen bringen häufiger Vorschläge ins Familienleben ein als die Jungen. Ein weiteres Beispiel ist die Frage der Freizeitgestaltung. Da sagen mehr Mädchen als Jungen: Das geht nur mich etwas an, ich möchte nicht, dass meine Eltern da groß reinreden. Mehr Mädchen als Jungen sagen übrigens auch, dass sie sich sicher fühlen im Umgang mit anderen Kulturen.

Read MoreDie ZEIT - Türkinnen selbständiger als ihre Brüder

Süddeutsche - Migranten wissen über Demokratie Bescheid

Zuletzt aktualisiert: 26 August 2011

Jugendliche mit Migrationshintergrund sind genauso gut informiert wie deutsche, wenn es um Demokratie, Meinungs- und Religionsfreiheit geht. Was sie von den deutschen Werten und Gesetzen halten, bleibt allerdings unklar. Während noch darüber gestritten wird, wie integrationswillig Migranten in Deutschland sind, wirft eine Studie mehrerer deutscher Universitäten Licht auf einen wichtigen Aspekt der Debatte. Wenn es um die Demokratie geht, dann wissen Jugendliche mit Migrationshintergrund genauso gut Bescheid wie ihre deutschen Altersgenossen. Mehr...