AD Dr. Volker Fröhlich - Vita

Dr. Volker Fröhlich ist Akademischer Oberrat am Institut für Pädagogik der Julius-Maximilians-Universität und am Lehrstuhl Empirische Bildungsforschung für Forschung und Ausbildung im Bereich qualitativer Methoden sowie Entwicklungsprozesse in Kindheit und Jugend zuständig.

seit Juni 2000
  1. Lehrkraft für besondere Aufgaben als Beamter auf Lebenszeit am Institut für Pädagogik
Oktober 2008 – Januar 2011
  1. Lehrbeauftragter an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck
Oktober 2002 – September 2003
  1. Vertretungsprofessur am Institut für Erziehungswissenschaft der Pädagogischen Hochschule Heidelberg
September 1994 – August 2003
  1. Nebenberufliche Unterrichtstätigkeit an der Fachakademie für Sozialpädagogik St. Anna, Würzburg im Fach Heilpädagogik
Juli 1993
  1. Promotion zum Dr. phil. an der Philosophischen Fakultät III der Universität Würzburg. Thema der Dissertation: Psychoanalyse und Behindertenpädagogik
Oktober 1989 – Juni 2000
  1. Wiss. Mitarbeiter/ Wiss. Assistent am Institut für Pädagogik I der Universität Würzburg
September 1987 – September 1989
  1. Leiter einer Sonderkindertagesstätte in Hessen
Januar 1986 – Mai 1987
  1. Wiss. Mitarbeiter im DFG geförderten Forschungsprojekt : „Selbstwerden des körperbehinderten Kindes“ am Institut für Pädagogik I/II der Universität Würzburg
Oktober 1978 – August 1984
  1. Studium des Faches Pädagogik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Zuletzt aktualisiert: 03 September 2015